Gastautor werden   Testberichte   Ressourcen   Archiv

Werbung

6 häufige Gestaltungsfehler auf Websites die Ihre Besucher sofort die Flucht antreten lassen

Immer wieder findet man auf Internetseiten die selben Fehler bei der Gestaltung. Unpassende Schriften, verwirrende Navigation, Flash hier Flash da und so weiter. Die meisten dieser Gestaltungsfehler sind unnötig und leicht zu beheben. Lernen Sie aus den Fehlern anderer und tappen Sie nicht in die selben Fallen. Aus Fehlern lernen … auch aus Fehlern anderer! …

1.) Unpassende Verwendung von Schrift

Grundsätzlich: Die Schrift auf einer Website muss gut lesbar sein. Wählen Sie daher eine Schriftart die der Besucher kennt (z.B. Verdana, Arial, etc.) und achten Sie darauf, dass sich die Schrift vom Hintergrund farblich abgebt (Kontrast). Schwarze Schrift auf weißem Hintergrund ist daher dem Gegenteil zu bevorzugen. Auch die Schriftgröße kann entscheidend über Erfolg und Misserfolg sein. Am besten bieten Sie hier zusätzlich Möglichkeiten an die Schriftgröße individuell anzupassen.

2.) Unübersichtliche Navigation

Die Navigation ist das wichtigste Element auf einer Website um zwischen den einzelnen Seiten steuern zu können. Es ist von großer Bedeutung, dass der Besucher mit möglichst wenigen Klicks an sein gewünschtes Ziel kommt. Gestalten Sie Ihr Menü so, dass der Betrachter es auf den ersten Blick erkennen kann und instinktiv damit umgehen kann. Hierbei ist es wichtig bewährte Techniken einzusetzen und keine Navigationen einzusetzen die der Besucher nicht kennt.

3.) Falscher Einsatz von Multimedia-Inhalten

Unter „Multimedia-Inhalten“ versteht man Bilder, Videos, Musik, Flash, etc.
Derartige Inhaltselemente können und sollten Sie an passender Stelle einsetzen. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und das gilt auch im Internet. Sie sollten jedoch darauf achten, dass diese Elemente nicht vom wichtigsten, nämlich den textuellen Inhalt der Seite, ablenken.

Wichtig: Nutzen Sie diese Komponenten um die Aussage des Textes zu unterstützen und nicht davon abzulenken.

Auch Ladezeiten spielen hierbei eine erhebliche Rolle. Sie kennen die Situation bestimmt selbst: wenn eine Seite zu lange zum Laden benötigt wird ohne pardon weggeklickt.

4.) Browserinkompatibilität

Unter einem Browser versteht man ein Programm zum Betrachten von Websiten im Internet ( z.B. Firefox, Internet-Explorer, Safari, etc.). Natürlich muss ein Internetauftritt auf allen gängigen Webbrowsern darstellbar und funktionstüchtig sein, damit jeder erdenkliche Besucher die Seite betrachten kann.

Achten Sie darauf, dass Ihre WWW-Seite nach aktuellen Standards entwickelt ist und für den Internetbenutzer keine Barriere darstellt.

5.) Wichtige Informationen nicht auffindbar

Diesem Punkt wird (leider) häufig zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Informationen wie z.B. Kontaktdaten müssen an geeigneter Stelle einfach platziert sein. Ein „Under Construction“ hat auf einer Website nichts verloren!

Versetzen Sie sich am besten in einen Benutzer Ihrer Website. Nach langer Suche auf diversen Suchmaschinen haben Sie eine Website entdeckt, die Ihr Problem löst und werden schlussendlich mit einem „Under Construction“ (In Bearbeitung) überrascht. Na toll!

Achten Sie also darauf, dass alle Informationen die relevant sind einfach und sofort auffindbar sind. Wenn eine Seite inhaltlich noch nicht fertiggestellt ist, dann behalten Sie diese einfach im Hintergrund bis alles Ihren Vorstellungen entspricht und veröffentlicht werden kann.

6.) Der Gestaltung zu viel Wert beimessen

Legen Sie nicht zu viel Bedeutung auf die Gestaltung Ihrer Website. Am wichtigsten ist nach wie vor der textuelle Inhalt Ihrer Internetpräsenz. Lieber eine Seite ohne viel grafischem Schnick-Schnack und interessantem Inhalt als umgekehrt.

Ihre (potentiellen) Kunden kommen auf Ihren Internetauftritt um Informationen über Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte/Dienstleistungen zu erhalten und nicht um unpassende Flashanimationen oder ähnliches zu betrachten.

Verstehen Sie mich nicht falsch … die Gestaltung ist wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden … aber übertreiben Sie es nicht!

4 Kommentare zu "6 häufige Gestaltungsfehler auf Websites die Ihre Besucher sofort die Flucht antreten lassen":

  1. Peter

    Die beste Seite ist eine einfache Seite die zwar durchaus ansprechend gestaltet sein soll, aber wo die Inhalte glänzen. Oder was nützt dir als Stamm Leser ein wirklich tollen Design wenn außer dies nicht viel an gute Inhalte übrig ist?

  2. Mario Hieber

    Da gebe ich dir 100% Recht!

    Inhalt steht im Vordergrund! Trotzdem ist eine ansprechende Gestaltung wichtig, denn sonst verliert man unnötig Leser. Also ich klicke auf Seiten wo ich mich z.B. nicht zurecht finde sehr schnell weg…

    trotzdem sollte man es, wie im letzten Punkt im Artikel beschrieben, mit der Gestaltung auch nicht übertreiben.

  3. Guido

    Sehe ich genauso. Der Content sollte im Vordergrund stehen. Nichts nervt mich mehr als wenn man vor lauter Effekten von den Inhalten abgelenkt wird, derentwegen man eigentlich auf die jeweilige Seite gegangen ist.

  4. Mario Hieber

    so ist es … wäre vielleicht auch einmal interessant ein paar gute und schlechte Beispiele in einem Artikel zu besprechen … werde mir da mal ein paar Gedanken machen :)

Kommentar verfassen: