Gastautor werden   Testberichte   Ressourcen   Archiv

Werbung

Mein Arbeitsplatz: So lässt es sich arbeiten!

20131121_144641_s

Heute ist ein wunderbarer Tag: die Sonne scheint und es schreit förmlich danach im Freien zu Arbeiten anstatt im Büro.  Als selbständiger Internet-Marketer hat man bestimmte Freiheiten die man in anderen Berufen leider nicht hat, nämlich von jedem beliebigen Ort aus Arbeiten zu können – alles was wir benötigen ist ein Internet-Anschluss und einen Computer, Laptop oder was auch immer.

Aus diesem Grund habe ich mir vor einiger Zeit eine Dockingstation, 2 große 24 Zoll Monitore und ein neues Notebook spendiert. Dank der Dockingstation kann ich auf einen regulären PC verzichten und alles läuft über mein Notebook. Wenn mir dann mal in den Sinn kommt ich möchte im Garten oder auf dem Balkon arbeiten, dann schnappe ich mir das Notebook und habe immer alles dabei – alles ohne Synchronisierung. So macht es wirklich Spass. Mein Ipad kommt auch sehr oft zum Einsatz, aber das ist eine andere Geschichte. Hier mal ein Blick in mein Büro in Groß:

20131121_144641

 

Viel Arbeitsfläche die (meist) voll mit Zetteln, Brainstormings, Unterlagen usw ist. Auf diesem Bild habe ich natürlich ein wenig aufgeräumt :)

Fazit:

Wenn Ihr die Möglichkeit habt mal wo anders zu arbeiten als immer im “stickigen” Büro, dann macht das! Ich für meinen Fall bin an anderen Orten oft wesentlich produktiver, kann mich besser konzentrieren und werde nicht von ständigen “Störfaktoren” (Telefon, E-Mails, etc.) abgelenkt. Meine Lösung mit der Dockingstation kann ich sehr empfehlen!

Wenn Ihr auch gerne mal “Outdoor” arbeitet, schreibt doch auch einen Artikel darüber und macht ein paar Fotos. Würde mich sehr interessieren wie es bei anderen aussieht :)

Nachtrag: Sehe gerade, dass diese Woche eine Blogparade vom Webmasterfriday zu genau diesem Thema läuft. Perfekt!

10 Kommentare zu "Mein Arbeitsplatz: So lässt es sich arbeiten!":

  1. Peter

    Noch besser als arbeiten auf den Balkon ist es den Nachmittag in ein Strassencafe zu verbringen und da ein wenig zu arbeiten. Vielleicht gehe ich nachher noch im Biergarten und genehmige mir einen :)

  2. Mario Hieber

    Strassencafe habe ich noch nicht ausprobiert … bin mir nicht sicher ob ich mich da wirklich konzentrieren könnte … (mal testen *gg*) … der Biergarten hat da schon eher was hehe

  3. Internet als Geldmaschine

    Ich arbeite zur Zeit mit zwei TFT Monitoren und einer Nvidia Grafikkarte. Jetzt stellt sich für mich die Frage, wie du das Setup mit 3 TFT´s realisiert hast? Matrox oder eine der neuen ATI Grafikkarten welche mehr als 2 Monitore ansteuern kann?

  4. Mario Hieber

    Einfach eine zweite Grafikkarte (am besten vom gleichen Typ) reinstecken… funktioniert ohne Probleme :) Im Grunde würden mir zwei Monitore auch locker ausreichen … den dritten verwende ich eigentlich nur für facebook, twitter und sowas … trotzdem ganz fein :)

  5. Rene

    Flexibel arbeiten ist das Motto. Ich arbeite in einem Arbeitszimmer, bei schönem Wetter auch im Garten oder dem Feuerplatz, dank Laptop, iPad und Co. ist so ziemlich alles möglich.p

  6. Christian Schuricht

    Das ist aber wirklich übertrieben dargestellt, oder denkst du nicht?

  7. Mario Hieber

    Nein finde ich nicht :) Der Artikel zeigt sehr schön die Flexibilität die sich dadurch ergibt. Die Vorteile von so einem “Tapetenwechsel” sind auch nicht zu verachten.

    Wer im Sommer schon mal in einem Büro ohne Klimaanlage bei 40+ Grad gearbeitet hat weiss bestimmt wovon ich hier spreche :)

  8. Florian

    Sehr schön… ich arbeite So: http://www.flickr.com/photos/hangout-lifestyle/5880837431 :-)

  9. Mario Hieber

    Im Garten arbeiten hat einfach was :D wenn nur das Wetter öfter mitspielen würde…

  10. Dennis

    Boa, 3 Monitore! Damit ist es nun wirklich nicht so schlimm indoor zu arbeiten. Allerdings gefällt mir auch dein Bürostuhl sehr – sieht gemütlich aus.

    Bei mir ist das mit der Ablenkung eher umgekehrt. Ich kann mich an meinem Arbeitsplatz viel besser konzentrieren, weil hier alles so “steril” ist. Wenn ich draussen bin werde ich alleine schon von einer Wiese abgelenkt, weil die Natur für mich einfach Freizeit bedeutet.
    Trotzdem ist draussen arbeiten nichts schlechtes, wenn ich so an die frische Luft und das nicht-vorhandensein eines Telefons bedenke. ;)

Kommentar verfassen: